U4-Pilgramgasse: Fahrtendienst für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste

Die U4-Station Pilgramgasse ist wegen umfangreicher Bauarbeiten für den U-Bahn-Ausbau für mehrere Jahre nicht barrierefrei zugänglich. Unterhalb der bestehenden Station entsteht bis 2027 eine neue U2-Station. Die Wiener Lokalbahnen Verkehrsdienste sorgen nun im Umfeld der Station für barrierefreie Mobilität. Beauftragt wurde das Service von den Wiener Linien, die gemeinsam mit der Anwaltschaft für Gleichbehandlungsfragen für Menschen mit Behinderung dieses Zusatzangebot erarbeitet haben.

Seit 15. April steht mobilitätseingeschränkten Personen sowie deren im Behindertenpass eingetragenen Begleitpersonen bis auf weiteres ein Fahrtendienst zur Verfügung. Der Kleinbus wird von der WLV betrieben und ist an sieben Tagen die Woche während der U4-Betriebszeiten für die Fahrgäste unterwegs. Personen, die diesen Dienst in Anspruch nehmen, kommen ohne extra Umstieg bequem und barrierefrei von A nach B in einem definierten Umkreis der U-Bahn-Station Pilgramgasse.

WLV Shuttle bei der U4 Station PilgramgasseCopyright: WSTW/Hörmandinger
WLV Shuttle bei der U4 Station Pilgramgasse
Zoom
 

Die Anmeldung der Fahrt per E-Mail unter wlv.dispo@wlb.at oder telefonisch unter 01/815 60 70 sollte am Vortag erfolgen. Bei Bestellung am selben Tag muss mit einer Wartezeit von mehr als 30 Minuten gerechnet werden. Die aktuell herrschende FFP2-Maskenpflicht mitsamt ihren Ausnahmen gilt auch in diesem Fahrzeug.

Voraussetzungen für eine Inanspruchnahme des Fahrtendienstes sind:

  • gültiges Ticket für die Kernzone 100: Eine Unterschrift im Fahrzeug als Bestätigung der Mitfahrt ist zu leisten. Das Ticket kann danach auch weiterverwendet werden.
  • Abhol- und/oder Ankunftsort müssen in einem festgelegten Bereich rund um die U-Bahn-Station Pilgramgasse liegen
  • Die Fahrt muss von der Pilgramgasse Richtung Heiligenstadt bzw. von Hütteldorf kommend zur Station Pilgramgasse stattfinden.